HausWohnungGrundstück
RZLogowei
RAUMZENTRALE WEIMAR
item1

Objekt in einer Bewertungsrunde ausführlich diskutiert. Die Auktionslimits werden nach dem baulichen Zustand, der Lage, der Infrastruktur und den Erfahrungen des Auktionshauses vorgeschlagen. Das Auktionshaus setzt sich dann mit Ihnen wegen des Auktionslimits und einem notariellen Einlieferungsvertrag in Verbindung. 
Sie können davon ausgehen, dass 70.000 Kunden in Berlin, dem Bundesgebiet sowie dem europäischen und außereuropäischen Ausland ca. 4 Wochen vor der Auktion kostenlos den Katalog zur Verfügung gestellt bekommen. Hierzu kommt eine großzügige regionale und überregionale Werbung sowie die Internetpräsenz. Die durch die Auktion entstehende Eigendynamik hatte oft zur Folge, dass die zur Versteigerung kommenden Immobilien Preise erzielten, die die Erwartungen der Eigentümer weit übertrafen. Die jeweiligen einzelnen Auktionstage werden von 300 - 400 Bietern und Interessenten besucht.
Sollten Sie mit dem Limit nicht einverstanden sein oder das Objekt aus anderen Gründen nicht einliefern können, sind Ihnen keine Kosten entstanden. Bis zur Einlieferung gehen alle Arbeiten auf Risiko des Auktionshauses.

sgainvertiert

Kurze Firmengeschichte
Ende 1998 wurde das Auktionshaus Dresden e.K. gegründet, im Spätherbst 1999 von der Deutschen Grundstücksauktionen AG mehrheitlich übernommen und ab Februar 2000 als Tochtergesellschaft unter dem Namen Sächsische Grundstücksauktionen AG weitergeführt.
Im Jahr 2009 feierte man das 10jährige Bestehen. Bis heute (05/2010) wurden rd. 7400 Immobilien für über 181 Millionen Euro, überwiegend aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen versteigert. Insgesamt sorgen 25 Mitarbeiter - davon 4 Auktionatoren - dafür, daß die Anforderungen der Kunden stets aufmerksam erfüllt werden.

Seit 2006 arbeite ich mit der Sächsischen Grundstücksauktionen AG zusammen und liefere dort regelmäßig Objekte zur Versteigerung ein.

Die Vorgehensweise
Die Auktionshäuser arbeiten derzeit mit 378 öffentlichen Kunden wie Städten und Gemeinden, Ländern und Immobiliengesellschaften des Bundes aber auch privaten und anderen Veräußerern zusammen.
Die Vorgehensweise ist so: Ich besichtige die Immobilie und arbeite eine Objektbeschreibung aus. Diese Informationen, kombiniert mit Fotos gebe ich dann an die Zentrale in Dresden weiter. Hier wird das

item1a
GrundstückeWohnungenHäuserAuktionLinksGebühren